„Was machen, wenn man noch
Schafskäsecreme übrig hat?“

Gestern Abend fiel mir auf, dass ich vergessen hatte Brot zu backen. Da stellte sich uns die Frage: Was essen wir zum Abendbrot? Ich machte meinem Mann den Vorschlag: Spaghetti aglio e olio. Also Spaghetti mit Knoblauch und Öl. Mein Mann meinte, dass wäre gut, da wir vom Mittagessen noch welche übrig hatten.

Gesagt, getan, er machte sich an die Zubereitung und da bemerkte er das Glas Schafskäsecreme, welches noch im Kühlschrank stand. Wie ihr bestimmt noch wisst, habe ich vor ein paar Tagen diese Creme gemacht. Wenn nicht, hier unten geht es zum Rezept.

Als er das Glas mit der Creme sah, überlegte er kurz und sagte dann: Ich mische die Schafskäsecreme mit den Spaghetti. Uns so hat er es dann auch gemacht.

Ein kleines Stück Butter in einer Pfanne schmelzen, die Spaghetti dazu geben, kurz braten, Schafskäsecreme auf die Spaghetti und ein wenig Milch angießen. Alles gut vermengen und erwärmen. Auf einen Teller anrichten und mit Olivenöl beträufeln und Parmesan darüber streuen, fertig.

Das war so was von lecker. Die würzig-scharfe und knoblauchhaltige Creme, zusammen mit den Nudeln und dem Parmesan war einfach ein Gedicht.

Probiert es doch selbst einmal aus und hinterlasst gerne einen Kommentar.

spaghetti mit schafskäsecreme
{

Alles, was Sie hier sehen, verdanke ich Spaghetti.

Sophia Loren