Heute: Klüpfel und Kobr

Ich bin eine absolute Büchernärrin. Für mich gibt es nichts Besseres, als mich mit einem guten Buch auf die Couch zu kuscheln und dieses zu genießen. Wichtig ist mir eine schöne Sprache und ich möchte gefesselt werden, so dass ich nicht aufhören kann zu lesen. Egal, ob es ein spannender Krimi oder Thriller, ein wunderbarer Roman, eine Liebesgeschichte, die mich zum Weinen bringt oder ein Sachbuch ist, welches ich voller Interesse verschlinge. Ich liebe gute Bücher. Deshalb möchte ich hier ab und an die Bücher, welche ich gerade lese und die mir gefallen, vorstellen.

kluftinger

Allgäu

Die Krimis des Autoren-Duo Volker Klüpfel und Michael Kobr spielen im wunderschönen Allgäu. Titelheld ist der schrullige Kriminalhauptkommissar Kluftinger, der in Altusried wohnt und für die Kripo Kempten ermittelt. Er ist verheiratet mit Erika und hat mit ihr einen Sohn, Markus. Dessen Freundin, Yumiko, Miki genannt, kommt aus Japan.

Kluftinger mag keine Leichen, er tut sich mit Fremdsprachen schwer, hat Flugangst, macht einen großen Bogen um technische Neuerungen und liebt deftige Speisen, wie seine Kasspatzen, sein Lieblingsgericht.

Der Intimfeind von „Klufti“, wie er liebevoll von seiner Leserschaft genannt wird, ist Dr. Langhammer, der in seiner Nähe wohnt. Dessen Ehefrau Annegret ist unglücklicherweise mit Erika, Kluftingers Frau, befreundet. Regelmäßig fügt Langhammer ihm Blamagen zu, doch Klufti rächt sich nicht nur gedanklich, sondern auch mit tatsächlich durchgeführten Racheaktionen.

An Kluftis Seite ermitteln die Kollegen Maier, Hefele, Strobl und der Erkennungsdienstler Willi Renn. Als Sekretärin agiert die Dresdnerin Sandy Henske. Speziell Maier geht seinem Vorgesetzten regelmäßig auf die Nerven, da er medientechnisch interessiert ist und Kluftinger mit Computer und dem „Schmarrn“ nichts am Hut hat.

Die Romane um Kluftinger sind nicht die spannendsten Krimis, sondern eher erheiternde Geschichten in denen zwar Morde passieren, die man oft mit einem Lächeln gut lesen kann. Im alltäglichen Leben agiert der Kommissar eher tollpatschig, tritt regelmäßig in Fettnäpfchen und wird nicht nur von seiner Frau, sondern auch von seinen Eltern bemuttert. Doch es gelingt ihm, dank seines scharfen Blickes, seines mitunter fotografischen Gedächtnisses und seiner Kombinationsfähigkeit, die Aufklärung seiner Fälle.

Der Inhalt des neunten Romans:

In diesem Fall führt es den Kult-Kommissar Kluftinger in die Allgäuer Alpen, auf das Himmelhorn, einen der gefährlichsten Berge des Allgäus. Klufti liebt die Berge, am Liebsten wenn sie kasspatzenförmig auf seinem Teller aufragen. Der neueste Streich seines Intimfeindes Langhammer befördert den Kommissar samt E-Bike tief in die Allgäuer Alpen, wo die beiden auf drei Leichen stoßen: ein bekannter Dokumentarfilmer und zwei einheimische Bergführer, die einen Film über die Erstbesteigung des Himmelhorns drehen wollten. Wie es scheint, waren sie dem gefährlichen Gipfel nicht gewachsen. Die Ermittlungen führen Klufti in sehr abgelegene Täler und deren starrköpfigen Bewohnern, die noch wortkarger sind als er.

Diese Bücher sind eine Leseempfehlung von mir.

Da auch sehr viel Privates von den Protagonisten einfließt, empfehle ich bei Band 1 zu beginnen. Bei Amazon könnt ihr die Bücher anlesen und wenn es euch gefällt und ihr eines kaufen wollt, würde ich mich freuen, wenn ihr es über mich bestellt. Einfach unten auf „Kaufen“ klicken und ihr werdet zu Amazon weitergeleitet. Ihr bezahlt nicht mehr und ich bekomme eine kleine Provision, um wieder neue Bücher zu kaufen und sie mit euch zu teilen.

Band 1:
Milchgeld

Band 2:
Erntedank

Band 3:
Seegrund

Band 4:
Laienspiel

Band 5:
Rauhnacht

Band 6:
Schutzpatron

Band 7:
Herzblut

Band 8:
Grimmbart

Band 9:
Himmelhorn

{

Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste.

Heinrich Heine