„Was uns wirklich krank macht!“

Ist ein Apfel gesund oder kann er Krankheiten auslösen? Wird den Menschen über Ernährung etwas suggeriert, was vielleicht nicht stimmt? Täglich werden wir mit den neuesten Studien, Berichten und Bücher über „gesundes Essen“ oder was uns krank und dick macht konfrontiert. Aber ist das alles wahr?

Wir haben uns viel mit dem Thema „Ernährung“ beschäftigt, da wir nicht verstehen konnten, warum Milch, Brot und Fleisch plötzlich krank machen soll. Was bewirken denn Ernährungsformen wie Vegan, Low Carb, Trennkost, Paleo etc? Dass wir gesund und schlank werden sollen, damit wir einem bestimmten Bild, was uns die Werbung einbläut, entsprechen? Sind diese Studien auch wirklich wissenschaftlich belegt, oder werden diese von gewissen Lobbys in Auftrag gegeben, um mehr Profit machen zu können?

Was macht uns krank?

Wir haben alles in Frage gestellt und sind für uns zu der Überzeugung gekommen, das was uns wirklich krank macht ist, dass die Menschen zu wenig Zeit haben. Zeit, um in Ruhe und mit Genuss zu essen, nicht in Hektik und Stress alles mögliche in sich hinein stopfen. Zeit, um sich selbst etwas Schönes zu kochen und nicht irgend ein Fertigprodukt warm zu machen oder in Fastfood-Ketten schnell etwas zu holen. Zeit, um zu überlegen, wo und was kaufe ich ein.

Wir lassen uns nicht mehr von den Ernährungs-Gurus verrückt machen, denn wir lieben das Leben und dazu gehört für uns auch gutes Essen und Trinken. Wir backen unser Brot selbst, essen Fleisch wenn wir Lust darauf haben, trinken selbst gepresste Säfte, fahren viel Fahrrad und abends darf es auch gerne mal ein Wein sein.

Kleine Anmerkung noch: Mein Mann hat seit 20 Jahren RLS (Restless Legs Syndrom), das ist eine Krankheit, die er von seiner Mutter geerbt hat. Bei dieser Krankheit bekommt man Schmerzen in den Beinen, wenn man müde wird. Man hat Bewegungsdrang und kann nicht schlafen. Trotz verschiedener Medikamente, Ernährungsumstellung und vielem anderen, war keine Besserung in Sicht. Heute ist mein Mann fast beschwerdefrei  und das liegt für ihn daran, dass er seinen Tag so leben kann, wie er möchte. Ausschlafen oder früh aufstehen, genußvolles Essen, entspannt spazieren gehen, auch mal ein Mittagsschlaf, Zeit für ein ruhiges Leben, ohne Druck und Stress.

 

Genussvoll leben und sich mit Dingen befassen, die einem Spaß machen, ist für uns der Schlüssel.

{

Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.

Winston Churchill