Wie schön kann Stille sein.

Täglich sind wir einem enormen Lärmpegel ausgesetzt. Autos und LKW rasen hupend durch die Straßen, Baukrach an jeder Ecke, Fußgänger brüllen in ihr Handy, im Büro klingelt ständig das Telefon, der Chef schreit herum, zuhause heulen die Kinder, diese Liste kann man ohne Ende weiter schreiben. Dieser notorische Radau zehrt an den Nerven, man wird gereizt, fühlt sich gestresst und wird immer hektischer, man findet nicht zur Ruhe.

In dieser hektischen Zeit ist das Wort „Stille“ wunderbar und faszinierend. Jeder sollte sich eine „ruhige“ Auszeit gönnen, einfach mal nichts hören, in sich gehen, sich wieder selbst erleben und sich erneuern.

Jetzt fragen sich bestimmt einige, wie und wo soll denn diese „Stille“ sein? Da muss ich doch bestimmt weit weg fahren? Nein, muss man nicht, es geht auch einfach.

Wer in der Nähe von Bergen oder einer Hügellandschaft lebt, sollte sich die Zeit nehmen und eine Wanderung machen. Auf einer Alm in die Wiese setzen, den Duft der Blumen und der frischen Luft einatmen, Kopf ausschalten, das ist wunderbar.

Wohnst du am Meer oder nicht weit davon entfernt? Perfekt, mach einen Spaziergang am Wasser, lass dir die steife Brise um die Nase wehen, erfreue dich am salzigen Geruch und der Einzigartigkeit des Meeresrauschens.

Du lebst in einer Stadt und denkst, das kann ich alles nicht machen? Doch, kannst du, fahr nur ein wenig außerhalb und du wirst einen Wald oder ein wunderschönes Gelände entdecken und dann, erforsche die Natur. Erlebe das beruhigende Zwitschern der Vögel, das unglaubliche Aroma der Bäume, Moose und Farne. Beobachte, wie sich ein Getreidehalm im Wind leicht bewegt, staune, welch außergewöhnliche Blumen es gibt.

Ist es dir nicht möglich, irgend etwas davon zu machen, was ich fast nicht glauben kann, dann mach dein Zuhause für eine Stunde zu einer Oase. Bitte deine Frau, oder deinen Mann, mit den Kindern für eine Stunde nach draußen zu gehen, schalte Telefon, Fernseher und Türklingel aus, mach dir eine Duftkerze an, vielleicht beruhigende Musik und dann schalte deine Gedanken aus und erlebe die Ruhe, fühle dich selbst.

Eines von diesen Dingen ist für jeden möglich, man braucht nicht viel Geld und Zeit, aber ab und an eine Stunde Zeit nur für sich, die kann jeder in seinen Tagesablauf einbauen.

Probiert es aus und ihr werdet euch wie neugeboren fühlen. Zum Abschluss habe ich hier noch zwei Sätze aus dem Buch „Unterleuten“ von Jule Zeh:

Als Glücksbedingung wurde die Abwesenheit von Lärm notorisch unterschätzt, die meisten Menschen hatten vergessen, dass Stille die Wirkung einer inneren Dusche besaß, reinigend, beruhigend und belebend zugleich. Niemand konnte inmitten von Lärmverschmutzung glücklich sein.

Ich wünsche euch ein entspannteres und ausgeglicheneres Leben mit eurer persönlichen Ruhe und Stille.

Gerne dürft ihr mir einen Kommentar über eure Erfahrung hinterlassen.