„LECKERE CURRYWURST-SOSSE, SELBSTGEMACHT“

Wer liebt sie nicht, die berühmte Currywurst. Am Liebsten mit Pommes rot-weiß und das Wichtigste, einer guten Soße. Ich habe schon oft festgestellt, dass die meisten Soßen, wenn man irgendwo Currywurst isst, aus der Tube oder dem Glas kommen oder aber mit viel Ketchup gemacht werden. Ich habe hier eine Alternative, die wirklich sehr lecker ist, kinderleicht und schnell zubereitet.

Hier mein Rezept:

1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Chilischote
eine halbe Tube Tomatenmark
Saft von 2 frischen Orangen
2 Eßl. brauner oder weißer Zucker
1 Packung passierte Tomaten
Salz, Pfeffer, Currypulver

Die Zwiebel, den Knoblauch und die Chilischote sehr fein hacken und in einem Topf mit einem guten Schuss Öl glasig köcheln. Das Tomatenmark und den Zucker dazugeben und leicht anschwitzen, mit dem Orangensaft ablöschen, gut durchrühren und die passierten Tomaten dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken. Fertig.

Als Alternative zu Pommes kann ich euch auch Süßkartoffel empfehlen. Dazu einfach die Süßkartoffel so ähnlich wie Pommes schneiden, in einen Gefrierbeutel geben, Etwas (wenig) Öl hinein geben, salzen und den Beutel oben zuhalten und kräftig durcheinander mischen. Anschließen entweder in der Fritteuse oder im Backofen (220 °, ca. 15-20 min.) braten. Guten Appetit.

{

Die Sauce ist der Triumph des Geschmacks in der Kochkunst.

Honoré de Balzac (1799 – 1850), französischer Philosoph und Romanautor