„Pasta machen immer glücklich“

Wie ihr wisst, sind wir halbe Italiener, jedenfalls was das Essen angeht. Pizza, Pasta, Fisch, Fleisch, Rotwein …. ach, wir lieben Italien. Was ich allerdings noch nie gemacht hatte (unglaublich), sind gefüllte Cannelloni. Und dann bin ich beim Einkaufen und sehe diese wunderschönen, dicken Nudeln, genau vor meinem Auge. Ich musste nicht lange überlegen, habe sie mitgenommen, dazu noch Ricotta und Spinat und zu Hause wurde gleich losgelegt mit Kochen. Das Ergebnis könnt ihr im Video sehen. Es ist sooo lecker, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten will.

Zutaten (2 Personen) :

Für die Cannelloni
300 g Spinat
Salz
1 Knoblauchzehen
250 g Ricotta
1 Ei
100 g frisch geriebener Parmesan
Pfeffer
Muskatnuss
10 Rollen Cannelloni ohne Vorkochen

Für die Béchamel
2 EL Butter
2 EL Mehl
300 ml Milch
Salz
Pfeffer
Spritzer frischer Zitronensaft

Für die Tomatensauce
1 kleine Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
1 Eßl. Tomatenmark
1 Chilischote (NUR WER ES SCHARF MAG!!!!!)
1 EL Öl
250 g stückige Tomaten
Salz
Pfeffer

So geht es:

Den Spinat waschen und in 1 Minute im kochenden Wasser blanchieren. Anschließend im Eiswasser abschrecken, abtropfen lassen, gut ausdrücken und fein hacken. Den Ricotta abtropfen lassen und mit dem fein gehackten Knoblauch, dem Ei und der Hälfte vom Parmesan zum Spinat geben und gut durchmischen. Mit Salz, Pfeffer, und Muskat würzen. Diese Ricotta-Spinat-Creme in einen Spritzbeutel geben (falls keiner zur Hand in einen Gefrierbeutel füllen und an einem Eck des Beutels eine kleine Spitze abschneiden) und die Cannelloni mit der Creme füllen.

Ofen auf 200° Ober-Unterhitze vorheizen.

Für die Béchamelsauce die Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl darüber stäuben und unter Rühren 1 Minute anschwitzen. Mit der Milch ablöschen und unter Rühren 2-3 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

Für die Tomatensauce die Zwiebel, den Knoblauch und die Chili fein hacken und in einem Topf mit heißem Öl 1 Minute leicht anschwitzen. Das Tomatenmark dazu geben und einmal umrühren, anschließen die Tomatenstücke hinein schütten, kräftig umrühren und 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In einer Auflaufform verteilt ihr auf dem Boden etwas von der Tomatensoße legt die Hälfte der Cannellonis darauf und gebt etwas Béchamelsoße drüber. Anschließend kommt wieder Tomatensoße, Cannelloni und oben als letzte Schicht die Béchamelsoße. Nun wird noch der restlichen Parmesan über den Auflauf gestreut und er kommt für ca. 40 Minuten in den Ofen.

Ein ganz toller Geschmack und für Nudelliebhaber einfach ein Gedicht. Schreibt mir doch in den Kommentaren, ob ihr es probiert habt und wie es euch geschmeckt hat.