Eigentlich habe ich es
doch schon immer gewusst…

…beschäftigen kann ich mich alleine.

Also dachte ich mir, ich werde die Arbeit-los und fange an zu leben. Meine Erkenntnis lautete: Trenne deinen Arbeitseinsatz und deine Entlohnung voneinander. Lasse dir deine Lebenszeit weder von Arbeitgebern noch Kunden abkaufen.

Ständig relaxen und faulenzen ist so anstrengend und schädlich wie Dauerpartys. Die richtige Dosierung finde ich wiederum sehr angenehm. Wer möchte schon von allem zu viel oder zu wenig haben? Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Geld, Freizeit, Essen,Trinken oder Besitz handelt. ich brauche nur soviel, dass es zu zu mir und zu meiner Lebensart passt. Doch mal ehrlich, wer macht sich ernsthaft Gedanken darüber, was er wirklich braucht oder will? Wenn du jemandem spontan die Frage stellst: „Du hast einen Wunsch frei, wie lautet er?“, kommen so einfallsreiche Antworten wie: Viel Geld, Haus, Reise, tolle Frau/Mann…oftmals spielt Geld die entscheidende Rolle.

„Es gibt Menschen die haben Geld, aber keine Zeit, andere haben Zeit,aber kein Geld. Ich finde beides blöd, also habe ich beschlossen so viel Geld und Zeit zu haben, wie ich tatsächlich gebrauchen kann.

Muscheln essen

Arbeitslos und glücklich bedeutet für mich, dass ich mich mit den Dingen befassen kann, die mir im Moment wichtig sind. Ohne Druck und ohne bewertet zu werden. Wer kann das schon von sich behaupten? Ich koche, probiere neue Rezepte aus… erstelle kleine Reportagen… interviewe interessante Menschen… mache Musik, so wie ich will… schlafe aus… lese viel… trinke Wein wann ich will… fahre Fahrrad… unterstütze Andere mit meinem Wissen… lebe einfach viel intensiver. Wenn das Glück bedeutet, bin ich wohl auf dem richtigen Pfad.

Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag mehr in deinem Leben zu arbeiten.
Konfuzius

{

In 20 Jahren wirst du die Dinge, die du nicht getan hast, mehr bedauern, als deine Taten. Also, mach die Leinen los, verlasse den sicheren Hafen. Fang den Wind in deinen Segeln, erforsche, träume, entdecke.

Mark Twain

picknick
tonstudio
Fotoapparat
Herbst Allee
entspannt im Gras liegen